Mehr von Boels
Einloggen Registrieren
10 Jänner 2019

Das Streben von Boels lautet, überall und jederzeit staubfreies und zudem sicheres Arbeiten zu ermöglichen. Staub ist nicht nur lästig, sondern kann bei Einatmung auch gesundheitsschädlich sein. Deshalb gelten im Rahmen der europäischen Gesetzgebung strenge Vorschriften bezüglich der Immissionsgrenzwerte für Feinstaub auf Baustellen. Glücklicherweise stehen viele intelligente Lösungen zur Verfügung, die das möglichst staubfreie Arbeiten ermöglichen.

Absaugung an der Maschine

Staub ist nicht nur für den Maschinenbediener schädlich, sondern wirkt sich auch negativ auf die Umgebung aus. Mittlerweile werden immer mehr Maschinen und Geräte mit einem so genannten Vakuumstutzen ausgerüstet, an den im Handumdrehen eine gute Staubabsaugung angeschlossen werden kann. Für alle Maschinentypen und Staubarten ist eine passende Staubabsaugung erhältlich. Um welche Absaugung es sich dabei in Ihrem Fall handelt, können Sie in unserem Staub-Leitfaden nachlesen. Bei einer Staubabsaugung mit Longopac können die Staubbeutel ausgewechselt werden, ohne mit deren Inhalt in Berührung zu kommen. Darüber hinaus hält der revolutionäre HEPA-Filter die meisten Feinstaubpartikel zurück.

Staubmanagement mithilfe von Wasser

Staub kann auch mithilfe von Wasser unter Kontrolle gehalten werden. Da Wasser die Staubpartikel bindet, gelangen sie nicht in die Luft, sondern werden in Form eines flüssigen Schlamms (einer Mischung aus Wasser und Staub) abtransportiert.
Ein gutes Beispiel hierfür ist die Diamantbohrmaschine. Das Wasser kühlt nicht nur den Diamantbohrer, sondern bindet gleichzeitig den Staub in einem flüssigen Schlamm, der aufgefangen und entsorgt wird, und zwar erst in einem Schlammbehälter und anschließend im Nasssauger. Wenn mit einem Schlammbehälter gearbeitet wird, halten sich außerdem auch die anschließenden Reinigungsarbeiten in Grenzen, was wiederum Zeit spart.

Es gibt auch Maschinen mit einem eingebauten Wasserverneblungssystem, das den in der Luft enthaltenen Staub sofort mit Wasser bindet. Dazu gehören u. a. die Stemmhämmer oder Betonscheren von Abrissrobotern. Bei umfangreichen Abriss- und Erdarbeiten, bei denen viel Staub freigesetzt wird, stellt ein Wasservernebler oder eine Wasserkanone die optimale Lösung dar.

Luftreiniger

In Räumen, in denen gearbeitet wird, filtern Luftreiniger den Feinstaub mit einer Leistung von 550m²/h aus der Luft. Eine Absauganlage, die den Staub nach draußen bläst, stellt eine weitere Möglichkeit zur Entfernung von Staub aus Räumen dar. Darüber hinaus kann am Gerät selbst eventuell auch ein Staubfangbeutel angebracht werden. Hierbei handelt es sich um eine praktische und effektive Lösung zum Auffangen von Staub und zur Sauberhaltung der Luft.

Abschirmung des Raums

Wenn nur in einem Teil des Raums gearbeitet wird, kann dieser Teil mithilfe einer Abschirmung abgetrennt werden. Dadurch bleibt der Staub dort, wo gearbeitet wird. Die Abschirmung von Boels sorgt dafür, dass Staub nicht in benachbarte Räume gelangen kann - ideal bei Umbau- und Wartungsarbeiten. Die Abschirmung passt zudem in jeden Raum und beschädigt die Wände und den Boden nicht.

Persönliche Schutzausrüstung

Neben den diversen mechanischen Methoden der Staubreduzierung ist es selbstverständlich auch wichtig, bei der Arbeit eine persönliche Schutzausrüstung sowie einen Atemschutz zu tragen. Diese Artikels sind in allen Boels-Filialen erhältlich. Wenn Sie sich hinsichtlich der besten Lösung für Ihre Situation ausführlicher beraten lassen möchten, können Sie sich jederzeit an einen der Boels-Mitarbeiter wenden.

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Melden Sie sich für unser Rundschreiben an.